Christoph Martin
(Ökonom und Bruder des Bischofs Konrad Martin)

Sterbebild des Christoph Martin

Am 22.2.1862 kaufte Christoph Martin den Lorenz’schen Anteil des Keudelsteins und wurde so alleiniger Besitzer des Gutshofes (genauere Informationen zur Familie Martin auf dem Keudelstein finden sich in der Liste der Gutsbesitzer in dieser Rubrik).

Die enge Bindung der Brüder Christoph und Konrad Martin zeigt sich auch durch die Schenkung eines besonderen Kreuzes, welches sich noch heute in Familienbesitz befindet.

Das goldene Kreuz (mit Steinen besetzt) stammt aus bischöflichem Besitz (von Bischof Dr. Konrad Martin) und ist über seine Schwägerin, Frau Luitgardis Martin (geb. Jaeger) an Elisabeth Klima (geb. Jaeger) im Jahre 1903 vererbt worden.
Seitdem wird dieses Kreuz von Generation zu Generation in der Familie Klima weiter vererbt.
Auf dem Foto von der Frau Rittergutsbesitzerin Luitgardis Martin, welches hier dargestellt ist, ist dieses Kreuz noch gut erkennbar.

Hubert Klima